/home/forge/rundgehts.at//home/forge/rundgehts.at/ Von Altreifen zum Ersatzbrennstoff | Rund geht's! Rund geht's! | Von Altreifen zum Ersatzbrennstoff
zurück zur Übersicht

Von Altreifen zum Ersatzbrennstoff

Wie platt gefahrene Altreifen als Brennstoff helfen, in Zementwerken einzuheizen...

56.000 Tonnen Altreifen

In Österreich werden jedes Jahr rund 56.000 Tonnen Altreifen gesammelt, das entspricht dem ungefähren Gewicht von 16.000 ausgewachsenen See-Elefanten.

Ein Drittel dieser Altreifen wird von der Tyrec Wertstoffservice GmbH gesammelt.

Zahlreiche Recyclingwege

Die alten Reifen sind wahre Tausendsassa in der Wiederverwertung und entsprechend beliebt:

Aus den abgefahrenen LKW-Reifen wird bei der Firma KIAS Recycling in Ohlsdorf ein Granulat fabriziert, das bei der Herstellung von Fallschutzmatten für Kinderspielplätze verwendet wird.

Und bei der Firma Eder Reifen in Bruck an der Mur werden alte LKW-Reifen runderneuert, um sie wieder zurück auf die Straße zu bringen.

Ehemalige Reifen mit hohem Brennwert

Was dann noch an Reifen übrig bleibt, wird an die Zementindustrie geliefert und dort als Ersatzbrennstoff genutzt. Da der Brennwert von Altreifen mit dem von Kohle vergleichbar ist, werden hierbei erhebliche Mengen an fossilen Energieträgern eingespart.

Außerdem werden die organischen Schadstoffe aus den Reifen aufgrund der hohen Temperaturen und der Reinigung der Abluft schadlos verbrannt.