zurück zur Übersicht

Von Altpapier zur neuen Tageszeitung

Altpapier ist ein echtes Allroundgenie und bis zu 100 % recycelbar. Umso wichtiger ist eine gut funktionierende Trennung. Die Linzer Bevölkerung trennt ihr Altpapier leidenschaftlich gern und findet im Stadtgebiet auch knapp 10.000 Altpapierbehälter dafür vor.

Fast 2.000 Mal das Gewicht der Mariendom-Glocken

In Österreich werden jährlich rund 1,67 Millionen Tonnen Altpapier gesammelt. Ca. 35.000 Tonnen, das ist in etwa das 2.000-fache Gewicht der Glocken im Linzer Mariendom, liefern Haushalte und Betriebe aus Oberösterreich zur Weiterverwertung in die Papier Recycling Linz (PRL). Denn: fast 100 Prozent des Altpapiers können dem Recycling in Papierfabriken zugeführt werden. 


De-Inking oder Kartonage. Aus alt…

In der Papier Recycling Linz kommt das Altpapiermaterial mit Hilfe eines Radladers in den sogenannten Dosierbunker. Große Kartonagen werden schon hier abgetrennt. Bei der nachgelagerten optischen Sortierung erfolgt eine weitere Trennung in Kartonagen und sogenanntes "De-Inking"-Papier. Zu Letzterem zählen zum Beispiel Tageszeitungen, denen zuerst die Tinte entzogen werden muss.

… mach neu: Tageszeitung oder Karton

Das fertig aufbereitete Material wird dann zum Teil in nahegelegene Papierfabriken geliefert und dort zu neuen Papierwaren oder neuen Kartonagen weiterverwertet. Der Verwertungskreislauf in der Region schließt sich! Und wenn die neue Tageszeitung wenig später wieder alt ist? Richtig: ab in den Altpapiercontainer!