/home/forge/rundgehts.at//home/forge/rundgehts.at/ Von der Waschmaschine zum Dekorationsgegenstand | Rund geht's! Rund geht's! | Von der Waschmaschine zum Dekorationsgegenstand
zurück zur Übersicht

Von der Waschmaschine zum Dekorationsgegenstand

Wie aus einem Waschmaschinen-Bullauge ein dekoratives Unikat entsteht.

Alte Waschmaschinen mit einer Menge Potenzial

Die alte Waschmaschine hat ausgedient... aber besonders im Upcycling-Bereich kann man mit den Altgeräten noch einiges machen: und zwar werden sie zuerst einmal zu den Mistplätzen gebracht.

Von dort kommen pro Jahr rund 600 Waschmaschinen mit qualitativ in gutem Zustand befindlichen Bullaugen zur Weiterverarbeitung ins Demontage- und Recycling-Zentrum der Wiener Volkshochschulen.


 

Upcycling mit sozialem Hintergrund

Im ersten Schritt müssen natürlich einmal die Bullaugen aus der Waschmaschine ausgebaut werden. Diese kommen dann in die TrashDesignManufaktur, wo Menschen, die schon länger auf Arbeitssuche sind, sie dann weiter verarbeiten.

Neues Muster für altes Bullauge

Die ehemaligen Waschmaschinen-„Sichtfenster“ werden dann zuerst einmal gründlich gereinigt. 

Danach geht’s in die Werkstatt, wo sie mit Musterfolien beklebt, sandgestrahlt und so zu dekorativen Schüsseln verarbeitet werden.


 

  

 

 

Ein dekoratives Unikat

Dabei wird aus jedem ehemaligen Bullauge ein Unikat, das sofort bereit ist für den nächsten Salat oder als Aufbewahrungsschüssel für Obst oder Dekorationsutensilien Verwendung findet. 

Zu kaufen gibt es die Schüsseln im Shop der TrashDesignManufaktur, online oder bei Veranstaltungen - wie beispielsweise Adventmärkte.

Mehr Infos gibt's unter:

TrashDesignManufaktur: www.trashdesign.at

DRZ: www.drz-wien.at